Die nächsten Termine mit dem BUND… aus unserer Termindatenbank

Termin

Titel:
#Krautschau – Mit Kreide Pflanzen sehen
Datum: 
Sonntag, 22. Mai 2022 , 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Beschreibung:

In einer Mitmach-Sternwanderung treffen sich verschiedene Krautschau-Spaziergänge um 14 Uhr an den Startpunkten im Martinsviertel auf dem Riegerplatz, im Johannesviertel auf dem Viktoriaplatz, in der Innenstadt auf dem Georg-Büchner-Platz und in Bessungen im Norden der Orangerie am zukünftigen BUND-Zentrum für Stadtnatur. Zu der Stadtbotanik-Aktion sind alle herzlich eingeladen. Im Zuge der Spaziergänge wird auf Wildpflanzen aufmerksam gemacht, die entlang und auf unseren Wegen zwischen Pflastersteinen, am Bordstein oder zwischen Mauerritzen wachsen. Auf dem Karolinenplatz treffen die verschiedenen Routen der Sternwanderung schließlich für den gemeinsamen Abschluss um 15:30 Uhr zusammen.
Die Wildpflanzen auf dem Weg zum Ziel werden bestimmt, was auch für Laien mit Hilfe von  Apps wie Flora Incognita leicht machbar ist, und anschließend mit Kreide benannt. Sie sind damit noch ein paar Tage für alle Bürger*innen zu erkennen. Spannende Entdeckungen werden fotografiert und in sozialen Medien unter dem Hashtag #Krautschau geteilt.  

Hintergrund der bundesweit in vielen Städten stattfindenden Aktion zum Tag der biologischen Vielfalt ist das Phänomen der Pflanzenblindheit. Dies bezeichnet die Unfähigkeit, die Pflanzen in der eigenen Umgebung detailliert wahrzunehmen oder sich gar an sie zu erinnern. Die Aktions-Idee zur Sensibilisierung für Pflanzen in der Stadt kam aus Frankreich über England nach Deutschland.
In Städten sind Pflanzen für die Abmilderung von Klimawandelfolgen, sowie als Nahrung für Wildbienen und weitere Insekten unerlässlich. Darüber hinaus nehmen grüne Fugen, zum Beispiel mit Moosen, Oberflächenwasser auf, erhöhen die Versickerung und binden Staub. Und spätestens bei genauerem Hinsehen, lässt sich die Schönheit der an extreme Bedingung angepassten Kräuter, Gräser, Moose und Flechten mit ihrer Farben-, Formen- und Blütenvielfalt erkennen.

Veranstalter der diesjährigen Aktion in Darmstadt ist das Projekt BioDivKultur mit Aktiven aus den Bereichen Biologie, Linguistik, Politikwissenschaft und Philosophie der TU Darmstadt, der BUND, das Bioversum, das Umweltamt sowie das Grünflächenamt der Wissenschaftsstadt Darmstadt.

Das Projekt BioDivKultur wird im Rahmen der FEdA „BMBF-Forschungsinitiative zum Erhalt der Artenvielfalt“ zum Thema Wertschätzung und Sicherung von Biodiversität in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft gefördert.

Weitere Informationen folgen unter www.biodivkultur.de

Zurück


Naturschutz wählen - BUND-Mitglied werden, Foto: Thomas Stephan

Natur und Umwelt brauchen Ihre Stimme. Der BUND ist ein Mitgliederverband. Worauf warten Sie noch?

Bitte bei "Geworben durch BUND-Gruppe" (Schritt 2) unbedingt KV Darmstadt eintragen!

Direkt zur Online-Spende!
Bild anklicken und Angebote des BUND zum Umweltdiplom anschauen

Die Angebote des BUND zum Umweltdiplom 2022 sind hier zu sehen. Fragen mailen an bund.darmstadt@bund.net, Anmeldung über Umweltamt ab etwa März

Buchtitel: Vom Todesstreifen zur Lebenslinie - Wartburg-Werra-Rhön - Buchreihe zum Grünen Band von Reiner Cornelius

... zum Grünen Band des Lebens. Mehr zur Buchreihe (6 Bände) hier... Eindrucksvolle Bilder und Texte von Reiner Cornelius, dem BUND- Beauftragen für das Grüne Band.

Blaumeise schaut aus ihrem Nistkasten, Bild Viktor Stolarski, pixelio.de
Foto: Viktor Stolarski, pixelio.de

Wie Sie Vögeln, Fledermäusen und Insekten helfen können, erfahren Sie hier...

Suche

BUNDladen: Schönes kaufen, Gutes tun!
  • Der BUND Darmstadt bei Facebook