BUND Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland


Was macht der BUND in Darmstadt?

Mehr Informationen auf unseren Unterseiten

Mehr über unsere Treffen und Arbeitsgruppen, einen Fragebogen, mit dem Sie Ihre Mitmach-Interessen mitteilen können, unsere Jahresberichte, die unsere Arbeit aus den vergangenen Jahren darstellen.

  • Georg Mehlhart und Stefan Spiekermann beim Pflanzen des Hofbaums, einer Walnuss, auf dem Hofgut Oberfeld im Rahmen der Aktion Wildobsinsel für das Oberfeld (Foto: Erik O. Martin)
  • Infotisch des BUND (Foto: Barbara Merlau)
  • Didi Meyerhöfer beim Filzen mit Kindern (Foto: Erik O. Martin)

Unsere aktuellen Aktionen und Projekte

Die Aktiven im BUND Darmstadt pflegen Streuobstwiesen, bauen Nisthilfen für geflügelte Untermieter, sorgen für Amphibien an Straßen und setzen sich auch für bedrohte Arten wie Knoblauchkröte oder Springfrosch ein, beraten bei Fragen rund um Wespen und Hornissen und entwickeln Positionen zu Planungen, die Darmstadt betreffen.

Darüberhinaus bietet der BUND Darmstadt als besonderen Service noch Geschirr zum Ausleihen an und gibt für alle Interessierten per eMail regelmäßig Informationen über seine aktuellen Veranstaltungen, Treffen, Sondertermine und besondere Aktionen heraus.

Umwelt- und Naturschutz durch Umweltbildung

Regelmäßige Veranstaltungen in Form von Vorträgen, Diskussionsveranstaltungen oder Exkursionen und Besichtigungen – oft in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Darmstadt (vhs) oder anderen namhaften Partnern – werden allen Bürgerinnen und Bürgern angeboten, um Zusammenhänge im Umweltschutz zu erläutern und Verständnis für Naturschutz zu erwecken. Frei nach dem Motto: "Man schützt nur, was man kennt".

Der BUND in der Lokalen Agenda 21 Darmstadt

Bei der Lokalen Agenda 21, der Erstellung des Handlungsprogrammes für das 21. Jahrhundert in einem zukunftsfähigen und somit nachhaltig und international gerecht handelnden Darmstadt arbeiten BUNDgruppen zu Wasser, Stadtentwicklung, Ökologischer Bildung, Fluglärm und Klimaschutz mit.

Umweltbildung und Fortbildung ehrenamtlicher HelferInnen

Nach Möglichkeit unterstützt der BUND Darmstadt die Teilnahme seiner aktiven Mitglieder an ausgewählten Fortbildungsveranstaltungen. Auf Antrag werden im Einzelfall Zuschüsse zu Seminar- und Fahrtkosten vom BUND mitgetragen. Vor allem Jugendliche und Studenten werden so unterstützt. Die erworbenen Kenntnisse fließen in die ehrenamtliche BUNDtätigkeit ein.

Auch Fachbücher und andere Materialien werden an Mitglieder oder Multiplikatoren (Jugendgruppen, LehrerInnen, ErzieherInnen usw.) ausgeliehen.

Konkrete Unterstützung...

Aktionen und Lobbyarbeit für Natur und Umwelt benötigen zunehmend hauptamtliche Unterstützung der ehrenamtlich Aktiven.

So ist es auch ein besonderer Anliegen des BUND Darmstadt, die Kindergruppe des BUND für Mitglieder und Interessierte weiterhin finanziell und mit Rat und Tat zu unterstützen.

Mehr Informationen und AnsprechpartnerInnen finden Sie beim Stöbern in unseren Seiten.

Präsentation des BUND OV Darmstadt bei der 25-Jahr-Feier

Die während des Festes im Hintergrund laufende Kurzdarstellung der Präsentation können Sie hier runterladen oder betrachten:

Präsentation des BUND OV Darmstadt bei der 25-Jahr-Feier (ca. 1,25 MB, PDF-Datei)

 

Der BUND Darmstadt ist Teil der Natur Keepers

Keepers – NaturwächterInnen

Ein Projekt des Netzwerks Friends of the Earth Europe im Jahr 2014

Ein Anruf der Bundesgeschäftsstelle des BUND im März 2014 kündigte den Besuch an: Das BUND-Netzwerk „Friends of the Earth Europe“ (FoEE) erstellt ein Buch und eine Ausstellung über 22 Menschen in Europa, die sich für die Natur engagieren. Für Deutschland werden beispielhaft zwei Personen mit ihren Projekten vor Ort vorgestellt und bei der Auswahl „Großnaturschutzprojekt im Osten“ und Beispielprojekt „im Westen“ hatte Brigitte Martin für den BUND Darmstadt die Ehre, ausgewählt zu werden.

Da in Darmstadt ein Schwerpunkt der Arbeit für die Biologische Vielfalt auf der Umweltbildung (Motto „Man schützt nur was man kennt“) liegt, lag es nahe, für den Fototermin eine Veranstaltung zu organisieren, wie sie ähnlich auch beim Darmstädter Kinder-Umweltdiplom oder auch bei Führungen mit der Volkshochschule angeboten wird. Dieses Mal durften aber Kinder mit Eltern beim Krötenretten, Wildkatzenspuren verfolgen und Wasser erforschen dabei sein.

Fotograf Luka Tomac nahm sich die Zeit, auch einige der übrigen Naturschutzprojekte und Akteure des BUND Darmstadt kennenzulernen. So ging es anschließend zu Eidechsenbiotopen am Siedlungsrand, zu einer durch ein sechswöchiges Event zerstörten Stadtwildnis am Jugendspielhang der Darmstädter Mathildenhöhe, zu im Vorjahr umgesiedelten Wespen- und Hornissennestern am Waldrand und zu Blühflächen zwischen Häuserzeilen, die in Kooperation mit der bauverein AG angelegt worden waren.

Ein kleiner Ausschnitt der Aktivitäten findet sich im Internet unter www.natures-keepers.org

Direkt zu den Darmstädter Aktiviäten http://natures-keepers.org/portfolio/brigitte-martin/?id=59

Quelle: http://darmstadt.bund.net/aktiv_werden/aktiv_in_darmstadt/