Angebote des BUND für das Umweltdiplom für Kinder in Darmstadt

Der BUND beim Umweltdiplom

In den folgenden Monatsübersichten sehen Sie die Detailbeschreibungen der neun verschiedenen Angebote des BUND aus dem Gesamtprogramm des Kinderumweltdiploms im  Jahr 2017 der Wissenschaftsstadt Darmstadt.
Für Gruppen können Sie die Angebote auch außerhalb der Umweltdiplomsreihe gesondert buchen (siehe Ansprechpartner).

Die Termine des BUND für das Umweltdiplom Darmstadt finden Sie auf der nächsten Seite, ebenso die "Last-minute-Angebote" des BUND

Neu: Last-minute-Angebote
Neu ist, dass auch Kinder, die bereits sechs Veranstaltungen für das Erlangen des Umweltdiploms buchten, bei nicht komplett ausgebuchten anderen Veranstaltungen ebenfalls teilnehmen können. Dazu schauen Sie sich online das laufende Programm beim Umweltamt der Stadt und auch die nächsten Seiten dort an, www.darmstadt.de/leben-in-darmstadt/umwelt/umweltdiplom

Wir freuen uns, Sie und Ihre Kinder bei den Veranstaltungen zu treffen.
Kontakt für das Programm für den BUND
Brigitte Martin, Fon 06151 37931
E-Mail brigitte.martin@bund.net

Durch Anklicken des unterstrichenen Textes kommen Sie direkt zum Angebot

März: Kröten und Molche – Nähe Heimstättensiedlung
März-April: Auf den Spuren der Wildkatze im Kranichsteiner Forst
Mai: Wir beobachten Eidechsen und bauen ihnen ein Biotop

April: Wolle filzen – wir basteln Schmuckstücke
Mai-Juni: Faszination Honigbiene –wir besuchen ein Bienenvolk und probieren Honig

Juni: Natur um Haus und Garten - Wir basteln Wohnungen für Wildbienen und Schlupfwespen
Juni: Wasserforscher unterwegs – am Ruthsenbach und an der Seewiese in Arheilgen
Juni: Wir machen Radio
Juni: Keine Angst vor Wespen und Hornissen

März

Kröten und Molche – Nähe Heimstättensiedlung
Wie sieht ein Molch aus? Was unterscheidet ihn von einer Eidechse, einem Frosch oder einer Kröte? Warum werden von Februar bis April in jedem Jahr so viele Amphibien überfahren? Welche Ansprüche an ihren Lebensraum stellen Amphibien? Wie können wir ihnen helfen? Warum ist es sinnlos und auch verboten, Tiere der Natur zu entnehmen, um sie in den eigenen Garten zu setzen?
Diesen Fragen und mehr gehen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach, wenn sie die Schutzeinrichtung, die wegen der stark befahrenen Straße gebaut wurde, besichtigen und sich selbst an einer Umsetzungsaktion beteiligen.
Betreuung: Brigitte Martin, BUND
Treffpunkt:
Endhaltestelle K-Bus vor Kleyerstraße 9, 64295 Darmstadt / Nähe Postverteilzentrum
jeweils 15.30 bis 17.30 Uhr

März-April

Auf den Spuren der Wildkatze im Kranichsteiner Forst
Auf Entdeckungstour geht es ins Reich der Europäischen Wildkatze. Dabei wird Fragen nachgegangen wie „Ist die Wildkatze ein weggelaufener Stubentiger? Was sind Lockstöcke? Und was haben Wildkatzen und Frösche gemeinsam?“ Wir erfahren etwas zu ihrem Lebensraum und welchen Gefahren diese seltene Katzenart ausgesetzt ist. Wir deuten ihre Spuren und lernen sie von anderen unterscheiden.
Betreuung: Brigitte Martin, BUND
Treffpunkt:
Bushaltestelle Oberwaldhaus am Steinbrücker Teich vor Dieburger Straße 257, 64287 Darmstadt
jeweils 15.30 bis 17.30 Uhr

Juni

Wir beobachten Eidechsen und bauen ihnen ein Biotop
Insbesondere am Stadtrand sind oft Eidechsen zu beobachten. Wir besuchen einen Garten, in dem sie sich wohl fühlen. Dort schauen wir uns ihre Lieblingsplätze an, lernen ihre Lebensweise kennen und packen mit an, wenn es darum geht, diesen Reptilien einen weiteren Lebensraum zu schaffen. Außerdem schauen wir uns Nisthilfen für Wildbienen und Co. im gleichen Gebiet an und entdecken Kräuter und Wildblumen am Wegesrand.
Betreuung: Gerald Schmitt & Corinna Petereit,
BUND
Treffpunkt um 15.30 Uhr:
Straßenbahnhaltestelle der Linien 4, 5, Borsdorffstraße am Strahringer Platz Richtung Ida-Seele-Weg, Nähe gegenüber Borsdorffstraße 2, 64289 Darmstadt-Kranichstein
Adresse des Projekts für Ortskundige - bitte unbedingt vorher Bescheid sagen, damit nicht vergebens am Treffpunkt gewartet wird:
Louise-Schröder-Weg 20, 64289 DA-Kranichstein
jeweils 15.30 bis 18 Uhr

April

Alte Technik: Wolle filzen – wir basteln Schmuckstücke oder dergleichen
Wolle gibt es von Pflanzen, vom Schaf und anderen Tieren. Schon vor Jahrtausenden filzten Menschen daraus Kleidungsstücke und Decken.
Wir erläutern die Technik des Filzens und helfen Anfängern und Fortgeschrittenen beim Herstellen nach deren eigenen Entwürfen. Gefilzt werden beispielsweise Schmuckstücke – wie Kugeln, Blüten und Blätter für Ketten, Broschen, Ohrringe, Haarbänder und Haarreifen, verzierte Deckchen, kleine Gefäße wie Eierwärmer in Form von Tieren oder Blüten, Schmuckkästchen, kleine Täschchen und vieles mehr – für sich selbst oder als kleines Geschenk. .
Mitzubringen sind Kleidung, die auch nass werden darf, Plastiktüte (Transport), Handtuch und Verpflegung.
Pro Kind entstehen je nach Menge des Verbrauchs Materialkosten von 4  bis 10 Euro.
Betreuung: Brigitte Martin, BUND
Treffpunkt:
Bessungen, medienbäckerei bei Niko Martin, Jahnstraße 70, 64285 Darmstadt (Eingang neben Bäckerei Breithaupt)
jeweils 15.30 bis 18 Uhr

Mai-Juni

Faszination Honigbiene – wir besuchen ein Bienenvolk und probieren Honig
Wir laufen zu einem Garten und schauen dort einem Imker über die Schulter. Dabei erfahren wir wie Honigbienen leben, wie sie Honig produzieren und alles, was wir über Bienen sonst noch wissen wollen. Honig probiert wird auch.
Mitzubringen sind wetterangepasste Kleidung mit geschlossenen Schuhen, langer Hose und eine langärmelige Jacke, ggf. auch Handschuhe. Ein Kopfschutz mit Schleier ist vorhanden.
Betreuung: Stefan Fuchs und Brigitte Martin, BUND
Treffpunkt:
Straßenbahnhaltestelle Eissporthalle der Linien 4 und 5, nahe Alsfelder Straße 45a, 64289 Darmstadt
jeweils 15.30 bis 18 Uhr

Juni

Natur um Haus und Garten
Wir stellen Nisthilfen für Wildbienen und Schlupfwespen her und nehmen sie mit nach Hause

Viele Nützlinge im Garten nehmen gerne spezielle Nisthilfen an, die auch aus Recyclingmaterialien, Hartlaubholz, Schilf, Bambus und Lehmgemisch selbst angefertigt werden können. Wir basteln Nisthilfen aus vorgefertigten Bausätzen, welche mit nach Hause genommen werden. Anhand von Modellen und Schautafeln lernen wir die Lebensweise von Schlupfwespen und Wildbienen kennen.
Mitzubringen sind Kleidung, die schmutzig und nass werden darf, eine stabile große Tragetasche zum Tragen der fertigen Nisthilfe, Handtuch und Verpflegung.
Pro Kind entstehen Materialkosten von 10 Euro (Holzbausatz).
Betreuung: Reinhold Martin, BUND und Jürgen Schmidt, BUND & Naturgarten e.V.
Treffpunkt:
Dreieichweg 11, 64291 Darmstadt-Arheilgen
jeweils 15.30 bis 18 Uhr

Juni

Wasserforscher unterwegs – am Ruthsenbach und an der Seewiese in Arheilgen

Wo findet man Wasserasseln, wo sind Larven von Libellen oder Eintagsfliegen zu finden? Wie sehen diese Tiere aus und welche Ansprüche an Licht, Temperatur und Wasserqualität müssen erfüllt sein? Diese und andere Fragen im Bereich von Bach und Teich werden spielerisch behandelt. Alle eventuell zum Betrachten gefangenen Tiere werden gleich anschließend wieder an Ort und Stelle frei gelassen.
Mitzubringen sind wenn vorhanden ein durchsichtiger Becher (Müsli, Grütze, Obstsalat ...), eine Schale vom letzten Familieneis, ein Tee- oder Küchensieb, wenn vorhanden eine Becherlupe und unbedingt Gummistiefel oder Wasserschuhe, ggf. Ersatzstrümpfe, Handtuch und Verpflegung.
Betreuung: Brigitte Martin, BUND
Treffpunkt:
Rückhaltebecken Seewiese, Jakob-Jung-Straße / Ecke Bornstraße in DA-Arheilgen - etwa Jakob-Jung-Straße 87, 64291 Darmstadt
jeweils 15.30 bis 18 Uhr

Juni

Wir machen Radio
Wir machen Radio rund um Sonne, Wind, Wasser und senden durch die Luft zur Erde. „Wer ins Radio kommt, hat was zu sagen.“ Unser Handeln hat Auswirkungen auf die Umwelt. Wir können schon heute die Energie der Sonne und des Windes prima nutzen, um unser Wasser zu erwärmen oder den Computer mit Strom zu versorgen. Jeder von Euch hat sicherlich Ideen, wie man Energie spart, einfach nur Müll vermeidet oder wieder mehr Natur in die Stadt holt. An diesem Nachmittag produziert ihr eure eigene kurze Botschaft rund um diese Themen.Überlegt euch, was euch interessiert - was ihr den Menschen mitteilen wollt. Zum Abschluss machen wir eine Sendung mit all euren Beiträgen und natürlich mit eurer Lieblingsmusik auf der 103,4 MHz von Radio Darmstadt. Dann könnt ihr Darmstadt mal gehörig was auf die Ohren geben.

Mitbringen sind: Stift, Papier und eure Lieblingsmusik (am besten zum Thema Umwelt und auf Audio-CD)
Betreuung: Niko Martin und Corinna Petereit, BUND
Treffpunkt:
Bessungen, medienbäckerei, Klingel bei Niko Martin, Jahnstraße 70, 64285 Darmstadt (Eingangstor neben Bäckerei Breithaupt)
jeweils 15:00 bis 18:00 Uhr

Juni 

Keine Angst vor Wespen und Hornissen
Sind schwarz-gelbe Insekten gefährlich? Wie kann ich mich vor Stichen schützen? Wie leben Wespen und Hornissen, welche Arten sind lästig und wie kann ich sie unterscheiden? Kommt es im Spätsommer zu Konflikten? Was können wir tun, um diese Tiere zu unterstützen? Muss das Nest im Garten oder im Schuppen umgesiedelt werden? Diese und andere Fragen werden beantwortet und es können echte kunstvolle Wespen- und Hornissennester und ihre (nicht mehr lebenden) Bewohner vom Vorjahr untersucht werden.
Betreuung: Brigitte Martin, BUND (siehe auch "Service > Wespenberatung")
Treffpunkt:
Bessungen, medienbäckerei, Klingel bei Niko Martin, Jahnstraße 70, 64285 Darmstadt (Eingangstor neben Bäckerei Breithaupt)
jeweils 15.30 bis 17.30 Uhr