Termine und noch freie Plätze beim Umweltdiplom 2019

2019 werden vom BUND 39 Termine (zu Terminen > runterscrollen) mit neun verschiedenen Angeboten angeboten.
Die Liste 2019 mit allen Angebotsbeschreibungen und jeweiligen Terminen des BUND Darmstadt können Sie sich nachfolgend runterladen:

BUND beim Umweltdiplom 2019, PDF-Datei, 100 KB

Last-minute-Angebote:

Noch freie Plätze werden ab Start des Programms hier angezeigt. Auch Kinder, die schon sechs Veranstaltungen gebucht oder daran teilgenommen haben, dürfen teilnehmen - bitte jeweils schnell anmelden: Anmeldung siehe www.darmstadt.de/leben-in-darmstadt/umwelt/umweltdiplom

Die Angebote des BUND 2019

Ausführliche Beschreibungen der neun verschiedenen Angebote für 39 verschiedene Gruppen des BUND siehe eine Seite zuvor.

Ansprechpartnerin für den BUND ist Brigitte Martin, brigitte.martin@bund.net, Telefon 06151 37931 (in Ausnahmefällen 0175 2344689).

Datum grün hinterlegt: noch (wenige) Plätze frei, sie sind direkt mit der jeweiligen Buchungsseite beim Umweltdiplom der Stadt verlinkt.

Reguläre Anmeldung über das Umweltamt der Stadt Darmstadt,

Fragen dort: Telefon 06151 13-3280
umweltdiplom@darmstadt.de
Anmeldung: siehe www.darmstadt.de/leben-in-darmstadt/umwelt/umweltdiplom

4 x Kröten und Molche – Nähe Heimstättensiedlung

Foto: Jörg Lambrich / pixelio.de

Treffpunkt: vor Kleyerstraße 9 / Endhaltestelle K-Bus (Nähe
Postverteilzentrum),
Link ungefährer Treffpunkt

Montag, 18. März

Dienstag, 19. März

Mittwoch, 20. März

Donnerstag, 21. März

jeweils 15.30 bis 17.30 Uhr

4 x Auf den Spuren der Wildkatze im Kranichsteiner Forst

Foto: Thomas Stephan / BUND

Treffpunkt: Bushaltestelle Oberwaldhaus am Steinbrücker Teich, vor Dieburger Straße 257, F-Bus
Link ungefährer Treffpunkt

Montag, 8. April

Dienstag, 9. April

Mittwoch, 10. April

Donnerstag, 11. April

jeweils 15.30 bis 18 Uhr

8. April 2019

Auf den Spuren der Wildkatze… (Bericht)

Blick auf den Steinbrücker Teich als Lebensraum
Blick auf den Steinbrücker Teich als Lebensraum
Füllen von Gips in die Wildkatzenspuren
Füllen von Gips in die Wildkatzenspuren
Lockstöcke für die Lokalisierung von Wildkatzen
Lockstöcke für die Lokalisierung von Wildkatzen
Wildkatzenspur aus Gips
Wildkatzenspur aus Gips


Am 08. April versammelten sich nachmittags am Oberwaldhaus rund 15 Kinder, die sich für den Kurs „Auf den Spuren der Wildkatze im Kranichsteiner Forst“ angemeldet hatten. Dieser Kurs wurde im Rahmen des Umweltdiploms für 4.-6.-Klässler angeboten und die Leiterin des Kurses, Brigitte Martin, wurde dabei von mehreren Praktikantinnen unterstützt.

Ab Kursbeginn beantwortete Frau Martin an verschiedenen Stationen wie beispielsweise dem Steinbrücker Teich in Interaktion mit den Kindern Fragen wie: Worin unterscheiden sich Hauskatze und Wildkatze? Was frisst eine Wildkatze und wodurch zeichnet sich ihr Lebensraum aus?

Da Wildkatzen sehr scheu sind und als Einsiedler leben, bekommt man diese Tiere und ihre Spuren kaum zu Gesicht. Am Ruthsenbach angekommen, „stempelte“ Frau Martin deshalb Wildkatzenspuren in den Boden und die Kinder wurden zum Gipsen der Spuren animiert. Nun hieß es abwarten bis der Gips festgeworden ist.

In der Zwischenzeit wurde der Spaziergang fortgesetzt und an einem bestimmten Ort im Wald sollten die Kinder sogenannte „Lockstöcke“ suchen. Was ein Lockstock ist und was er für eine Funktion zur Lokalisierung von Wildkatzen hat, erfuhren die Kinder wenig später.

Auf dem Rückweg rannten die Kinder zurück zum Bach, um ihre gegipsten Tierspuren wieder einzusammeln. Ein anschließendes Abschlussspiel über Fressfeinde und Lebensräume der Wildkatze durfte natürlich auch nicht fehlen.

Mit funkelnden Augen ging so manch ein Kind mit seiner gegipsten Wildkatzenspur in der Hand nachhause.


von Caroline Mehle

10 x Alte Technik: Wolle filzen – wir basteln kleine Figuren oder Schmuckstücke

Treffpunkt: Bessungen, medienbäckerei (Eingang neben Bäckerei Breithaupt), Jahnstraße 70, 64285 Darmstadt bei Niko Martin, Nähe Straßenbahnhaltestelle der Linie 3 Freiberger Platz (bergauf laufen) oder Linie 9 Merck-Stadion (bergab laufen)
Link Treffpunkt

Montag, 25. März

Dienstag, 26. März

Mittwoch, 27. März

Donnerstag, 28. März


Montag, 1. April

Dienstag, 2. April

Mittwoch, 3. April

Donnerstag, 4. April

Freitag, 5. April

Samstag, 6. April

jeweils 15.30 bis 18 Uhr

unten einige, aber längst nicht alle Beispiele von Kinderarbeiten beim Filzen nach eigenen Vorstellungen

Stetiges Bearbeiten des Filzobjekts ist wichtig
Stetiges Bearbeiten des Filzobjekts ist wichtig
Hier entsteht ein Untersetzer mit Fliegenpilzmotiv
Hier entsteht ein Untersetzer mit Fliegenpilzmotiv
27. März 2019

Wolle filzen – wir werden kreativ! (Bericht)

Diese Woche dreht sich an den Nachmittagen in der medienbäckerei in Darmstadt alles ums ursprüngliche Wolle filzen. Ob Handytasche, Untersetzer oder Schaf: der Fantasie der Kinder sind (fast) keine Grenzen gesetzt.

Brigitte Martin und Corinna Petereit vom BUND leiteten den Kurs am 27.03.19 für die 4.-6.-Klässler mit viel Geduld und Einsatz an. Im Rahmen des Umweltdiploms konnten die Kinder diesen Kurs belegen.

Zu Beginn gaben Frau Martin und Frau Petereit einen Einblick in die Theorie des Wolle filzens. Dabei ging es einerseits um die Ursprünge dieses Handwerks, andererseits ging es um die Technik des Wolle filzens und die Vorstellung verschiedener Filzobjekte zur Inspiration.
Nach dem Theorieteil hatten die Kinder bis zum Kursende Zeit, ihr(e) Wunschobjekt(e) selber herzustellen. Dazu beträufelten die Kinder ihre Wollteile immer wieder mit Seifenlauge und bearbeiteten sie dann, je nach Filzobjekt, eingewickelt in Luftpolsterfolie oder nur mit der Hand. Wenn das Objekt fertig gefilzt war, wurde es ausgewaschen, ausgewrungen und zum Trocknen hingelegt.

Es war ein Nachmittag voller Dynamik und manch ein Kind hat schon angekündigt, nochmal zu einem Filznachmittag kommen zu wollen.

von Caroline Mehle

Das Wolle filzen im Rahmen des Umweltdiploms für 4.-6.-Klässler läuft noch bis zum 06.04.19 und für einzelne Termine kann man sich noch anmelden. (Für weitere Informationen siehe BUND beim Umweltdiplom 2019, PDF-Datei, 100 KB). Für die Anmeldung kontaktieren Sie bitte Brigitte Martin: brigitte.martin@bund.net, Telefon 06151 37931

3 x Wir tun was für Igel und bauen ihnen eine Burg

Bild: Uwe Drewes/pixelio.de

Treffpunkt: Straßenbahnhaltestelle Eissporthalle der Linien 4, 5, Nähe Alsfelder Straße 45,
Link ungefährer Treffpunkt

Montag, 6. Mai

Donnerstag, 9. Mai

Freitag, 10. Mai

jeweils 15.30 bis 18 Uhr

4 x Wir beobachten Eidechsen und bauen ihnen ein Biotop

Foto: Gerald Schmitt / BUND

Treffpunkt: Straßenbahnhaltestelle der Linien 4, 5
Borsdorffstraße in Darmstadt-Kranichstein / Nähe Ecke
Elisabeth-Selbert-Straße (entspricht in etwa Strahringerplatz / Borsdorffstraße 2), gegenüber Ida-Seele-Weg,
Link ungefährer Treffpunkt

Mittwoch, 13. Mai

Dienstag, 14. Mai

Mittwoch, 15. Mai

Donnerstag, 16. Mai

jeweils 15.30 bis 18 Uhr

3 x Natur um Haus und Garten: Wir basteln Wohnungen für Wildbienen und Schlupfwespen und nehmen sie mit nach Hause

Foto: Klaus-Dieter Jung

Treffpunkt: Dreieichweg 11, DA-Arheilgen, Straßenbahnhaltestelle Kolpingweg der Linien 6, 7, 8 > Eckgrundstück Frankfurter Landstraße/Glockengartenweg (Fußweg zu) /Dreieichweg (gleich rechts nach Fußweg = Dreieichweg 11)
Link Treffpunkt

Montag, 27. Mai

Dienstag, 28. Mai

Mittwoch, 29. Mai

jeweils 15.30 bis 18 Uhr

3 x Faszination Honigbiene- wir besuchen ein Bienenvolk und probieren Honig

Treffpunkt: Straßenbahnhaltestelle Eissporthalle der Linien 4, 5, Nähe Alsfelder Straße 45,
Link ungefährer Treffpunkt

Montag, 20. Mai

Donnerstag, 23. Mai

Freitag, 24. Mai

jeweils 15.30 bis 18 Uhr

Nicht beim UD 2019: Wasserforscher unterwegs – am Ruthsenbach und an der Seewiese in Arheilgen

Foto: Klaus-Dieter Jung
Foto: Claus Völker

Achtung: nicht beim Umweltdiplom 2019, nur für Gruppen buchbar!

Treffpunkt Wasserforscher: Rückhaltebecken Seewiese, Jakob-Jung-Straße/Ecke Borngasse in DA-Arheilgen, Nähe Bushaltestelle A-Bus Am Trinkbrunnenpfad > in Jakob-Jung-Straße reinlaufen,
Link ungefährer Treffpunkt

5 x Wir machen Radio

Foto: Niko Martin / BUND
Foto: Regina Prutek / pixelio.de

Treffpunkt: Bessungen, Medienbäckerei (Eingang: Tor (Klingel) neben Bäckerei Breithaupt), Jahnstraße 70, 64285 Darmstadt bei Niko Martin, Nähe Straßenbahnhaltestelle der Linie 3 Freiberger Platz (bergauf laufen) oder Linie 9 Merck-Stadion (bergab laufen),
Link Treffpunkt

Montag, 3. Juni

Dienstag, 4. Juni

Mittwoch, 5. Juni

Donnerstag, 6. Juni

Freitag, 7. Juni

jeweils 15:00 bis 18:00 Uhr

Die entstandenen Beiträge werden bei Radio Darmstadt, 103,4 MHz am Dienstag, 18. Juni 2019 von 17 bis 18 Uhr gesendet. Die Sendung wird um 23 Uhr und am darauffolgenden Tag  um 10 und 16 Uhr wiederholt. Vielen Dank an Aurel Jahn – Radio Darmstadt „*.de/in-sendeplatz” für die Austrahlungsmöglichkeit.

3 x Keine Angst vor Wespen und Hornissen

Treffpunkt: Bessungen, Medienbäckerei (Eingang neben Bäckerei Breithaupt), Jahnstraße 70, 64285 Darmstadt bei Niko Martin, Nähe Straßenbahnhaltestelle der Linie 3 Freiberger Platz (bergauf laufen) oder Linie 9 Merck-Stadion (bergab laufen)
Link Treffpunkt

Montag, 24. Juni

Dienstag, 25. Juni

Mittwoch, 26. Juni


jeweils 15.30 bis 17.30 Uhr