Bauplan für Höhlen bewohnende Vögel

Unsere Meisen sind die bekanntesten Höhlen-Wohnungsnehmer im Garten und am Haus.

Hier ein paar Richtwerte für die Mindest-Größe des Einfluglochs:
Durchmesser 28 mm
Blaumeise, Haubenmeise, Sumpfmeise, Weidenmeise, Tannenmeise

Durchmesser 32 mm
Feldsperling, Haussperling, Kohlmeise, Kleiber, Trauerschnäpper

Durchmesser 45 mm
Wendehals, Star – allerdings zieht der Star nur in Nistkästen ohne Vorbau ein (Bauanleitung siehe nächte Seite)!

Einflugloch oval, Höhe 48 mm, Breite 32 mm
Gartenrotschwanz

Einflugloch Durchmesser 8 bis 9 cm (auch oval)
Dohle - Anbringung in 5 bis 8 Metern Höhe, auch im Gebäudeinnern

Bauanleitung Mardersicherer Kasten für Höhlenbewohner; Einflugslochdurchmesser beachten!
Mardersicherer Kasten für Höhlenbewohner


Bauanleitung mardersichere Halbhöhle im gleichen Prinzip, etwas andere Maße - bitte Hinweise für Fluglochöffnung oben beachten! PDF, ca. 40 KB

Empfohlen wird selbstverständlich unbehandeltes und sägerauhes Holz, möglichst zertifiziert nach FSC.
Vergessen Sie nicht, Ihre Nistkästen im Spätherbst gründlich zu reinigen, damit in der nächsten Brutperiode keine Flöhe, Milben und Zecken und anderes Getier Elterntiere und Nachwuchs quälen!