Hinweise zur Entsorgung von… Elektronikschrott und Kork – Wertstoffhöfe in Darmstadt und Umgebung

Direkt zu den Hinweisen

in der Stadt Darmstadt
siehe https://ead.darmstadt.de/

im Landkreis Darmstadt-Dieburg
siehe https://www.ladadi.de/bauen-umwelt/abfallwirtschaft.html

Kork

Kork ist leicht, feuchtigkeitsresistent und besitzt eine ausgezeichnete Dämmwirkung. Längst hat sich Kork als natürliches Material im Hausbau etabliert, wo es zur Wärmeisolation oder als Fußbodenbelag eingesetzt wird. Den meisten von uns ist Kork jedoch überwiegend als "Korken" auf Wein- oder Sektflaschen bekannt. Korkrecycling ist auch ein Beitrag zum Umweltschutz, denn von der Neupflanzung einer Korkeiche bis zur ersten Ernte vergehen 25 Jahre. Danach darf die Rinde nur alle sieben bis zehn Jahre geerntet werden.

Besonders bei den Großverbrauchern des Hotel- und Gaststättengewerbes bestehen noch Defizite bei der Sammlung von Korken. Der BUND Darmstadt weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass größere Mengen von Flaschenkorken, etwa aus Weinhandlungen, Gaststätten und Hotels, von der Abfallentsorgung in Stadt und Landkreis abgeholt werden können. Nähere Informationen dazu erteilen gerne der EAD (06151 /13-3310) bzw. oder das Landratsamt Darmstadt.

Sammelstellen in Darmstadt:

  • Der EAD, Recyclingstation im Sensfelderweg 33 (während der Öffnungszeiten), 64293 Darmstadt, Tel. 06151 13-3310 nimmt Korken auch in größeren Mengen entgegen und leitet sie weiter an eine Behindertenwerkstätte in der badischen Stadt Kehl. Dort werden sie zu hochwertigen Dämmstoffen für den Hausbau oder Zuschlagstoffen für Lehmziegel verarbeitet.
  • Das Landratsamt Darmstadt, Jägertorstraße 207, 64289 Darmstadt-Kranichstein sammelt ebenfalls Korken. Diese werden zu einer ersten Bearbeitung zum Wurzelwerk in Groß-Umstadt und von dort zur Firma Bürgerservice Trier gebracht, eine GmbH, die mit Arbeitslosen aus den Korken Dämmmaterial für den ökologischen Hausbau herstellt.
  • In allen Alnatura - Bio-Supermarkt-Filialien  befinden sich Korksammelbehälter meist in der Nähe des Weinregals
  • Beim BUND Darmstadt können anlässlich der regelmäßigen Treffen kleine Mengen an Korken abgegeben werden.
  • Weitere Sammelstellen in Darmstadt finden Sie in der EAD Entsorgungsdatenbank.

Korksammelstellen im Landkreis Darmstadt-Dieburg sind vor allem die Landratsämter, Rathäuser und das Wurzelwerk:

  • Landratsamt Darmstadt und Dieburg
  • Alsbach-Hähnlein, Rathaus
  • Babenhausen, Rathaus
  • Dieburg, Rathaus
  • Eppertshausen, Rathaus
  • Erzhausen, Rathaus
  • Fischbachtal, Rathaus
  • Griesheim, Bauhof
  • Groß-Bieberau, Rathaus
  • Groß-Umstadt, Wurzelwerk und Winzergenossenschaft
  • Groß-Zimmern, Rathaus
  • Messel, Rathaus
  • Modautal, Rathaus
  • Mühltal, Rathaus
  • Münster, Rathaus
  • Ober-Ramstadt, Rathaus
  • Otzberg, Rathaus
  • Pfungstadt, Rathaus
  • Reinheim Rathaus
  • Roßdorf, Firma Schad
  • Schaafheim, Rathaus
  • Seeheim-Jugenheim, Rathaus
  • Weiterstadt, Recyclinghof

zurück zum Seitenanfang



Naturschutz wählen - BUND-Mitglied werden, Foto: Thomas Stephan

Natur und Umwelt brauchen Ihre Stimme. Der BUND ist ein Mitgliederverband. Worauf warten Sie noch?

Bitte bei "Geworben durch BUND-Gruppe" (Schritt 2) unbedingt KV Darmstadt eintragen!

Direkt zur Online-Spende!
Bild anklicken und Angebote des BUND zum Umweltdiplom anschauen

Die Angebote des BUND zum Umweltdiplom 2022 sind hier zu sehen. Fragen mailen an bund.darmstadt@bund.net, Anmeldung über Umweltamt ab etwa März

Buchtitel: Vom Todesstreifen zur Lebenslinie - Wartburg-Werra-Rhön - Buchreihe zum Grünen Band von Reiner Cornelius

... zum Grünen Band des Lebens. Mehr zur Buchreihe (6 Bände) hier... Eindrucksvolle Bilder und Texte von Reiner Cornelius, dem BUND- Beauftragen für das Grüne Band.

Blaumeise schaut aus ihrem Nistkasten, Bild Viktor Stolarski, pixelio.de
Foto: Viktor Stolarski, pixelio.de

Wie Sie Vögeln, Fledermäusen und Insekten helfen können, erfahren Sie hier...

Suche