So können Sie uns helfen

Auf den vorhergehenden Seiten haben Sie einiges über staatenbildende Wespenarten, darunter unsere größte, die Hornisse, gelesen.

Hier nun konkrete Vorschläge, wie Sie den Aktiven (vor Ort) beim Schutz von Wespen und Hornissen helfen können. Allerdings sind nicht zu allen Jahreszeiten und Wetterlagen die Hilfen möglich.
Mailen oder sprechen Sie uns an: bund.darmstadt@bund.net, Telefon 06151 37931

Wespenberatung erlernen

Sie werden geschult - theoretisch und praktisch. Anfangs können Sie gerne assistieren bei Beratungen und Maßnahmen vor Ort sowie bei Umsiedlungen von Wespen-, Hornissen- und Hummelvölkern. Eine zweites Schutzkleidungs-Set ist für nicht allzu große und schwere Menschen vorhanden.
Die reale Umsiedlung von Völkern erstreckt sich auf nur wenige Wochen im Jahr - je nach Wetterlage - von (selten) April, meist erst ab Mai und dann bis Mitte August, seltener bis September.

Wespen- und Hornissenkästen herstellen

Sie sind handwerklich begabt? Dann sind Sie bei uns richtig beim Herstellen von Kästen für Hornissen und Wespen aus Holz. Sie sind zum Ansiedeln der Fliegen-, Stechmücken- und Blattlausfresserinnen oder auch für umgesiedelte Völker gedacht. Auch der Umbau von vorhandenen Holzkästen zu Wespenkästen ist gefragt.

Kontrolle der Hornissen- und Wespenkästen

Wespen- und Hornissenvölker leben nur einen Sommer lang. Spätestens nach dem ersten Frost am Tag sind auch die Nester von langlebenden Arten wie Deutscher Wespe oder Gemeiner Wespe verlassen.
Dann ist es Zeit, die Kästen zu kontrollieren, die alten Nester daraus zu entfernen und die Kästen einzuwintern bzw. Reparaturarbeiten durchzuführen.

Ausstellungsmaterialien erstellen

Fasziniert betrachten Kinder, Jugendliche und Erwachsene oft die kunstvollen Nester, wenn sie verlassen sind oder die Bewohner angstfrei durch eine unduchdringbare Scheibe beobachtet werden können.
Zum Präparieren von (verlassenen) Anschauungsnestern und dazu gehörenden gestorbenen Tieren suchen wir Sie! Ein Traum wäre es, sie hinter Plexiglas lange verfügbar zu halten und für Vorträge und Ausstellungen einsetzen zu können.
Auch die Erstellung weiterer Ausstellungsmaterialien nach Absprache wäre hilfreich.

Tüftlerinnen und Tüftler für die Herstellung von Beobachtungskasten gesucht

Ein Wespen-, Hornissen- oder Hummelvolk sicher hinter einer Scheibe aus Glas bei ihrem Tun betrachten zu können ist faszinierend. Viele von uns kennen das von Honigbienenschaukästen. TüftlerInnen sind willkommen, die mit uns einen Schaukasten entwickeln und bauen, in dem sich ein Volk artgerecht weiterentwickeln kann und dabei bei Führungen etc. beobachtet werden kann.
Ein Hit wäre es auch, mittels Webcam-Einrichtung Bilder vom Wachstum des Volkes online übertragen zu könnnen...

Paten für Hornissen- und Wespenvölker gesucht

Umgesiedelte Völker werden in der Regel an abgesprochene Standplätze im Wald und in der Feldflur gebracht.
Allerdings können Sie sich auch als Patin bzw. Pate für ein Volk beim BUND Darmstadt bewerben, wenn Ihr Garten giftfrei bewirtschaftet wird und Hornissen oder Wespen ein gutes Jagdrevier  dort erwartet. Die Patenschaft des Sommers endet mit dem natürlichen Lebenszyklus der Tiere.
Die Tiere werden es Ihnen danken, indem sie Fliegen, Stechmücken und Blattläuse kurz halten, siehe auch die Seite über Patenschaften und umgesiedelte Völker.



Direkt zur Online-Spende! (Foto: eyewire, fotolia.com)
Bild anklicken und Angebote des BUND zum Umweltdiplom anschauen
Buchtitel: Vom Todesstreifen zur Lebenslinie - Wartburg-Werra-Rhön - Buchreihe zum Grünen Band von Reiner Cornelius

... zum Grünen Band des Lebens. Mehr zur Buchreihe (6 Bände) hier... Eindrucksvolle Bilder und Texte von Reiner Cornelius, dem BUND- Beauftragen für das Grüne Band.

Mehr unter Aktiv werden...
  • 89 % der Deutschen bewerten den Naturschutz als wichtige politische Aufgabe
  • 90 % wünschen stärkeren Schutz der Meere vor Überfischung
  • 87 % lehnen gentechnisch veränderte Organismen in der Landwirtschaft ab
  • 68 % fürchten um intakte Natur für ihre Kinder und Enkelkinder *

Worauf warten Sie noch? Werden Sie Mitglied
im BUND!

 

* Quelle: "Naturbewusstseinsstudie für Deutschland", Bundesamt für Naturschutz 2010 im Auftrag des Bundesumweltministeriums

Blaumeise schaut aus ihrem Nistkasten, Bild Viktor Stolarski, pixelio.de
Foto: Viktor Stolarski, pixelio.de

Wie Sie Vögeln, Fledermäusen und Insekten helfen können, erfahren Sie hier...

Suche