Darmbach e.V.

Der BUND Darmstadt unterstützt die Bemühungen des Darmbach-Vereins zur Abkopplung sauberen Bachwassers von der Kläranlage und der Offenlage im Darmstädter Stadtgebiet. Dieses Schlüsselprojekt der Lokalen Agenda 21 Darmstadt sollte baldmöglichst umgesetzt werden. Dadurch würde die Stadt mehr als drei Millionen Euro jährlich an Abwassergebühren einsparen. Binnen drei bis vier Jahren hätte sich die Investition amortisiert.
Mehr Informationen gibt es beim Darmbach Verein.

Die wichtigsten Argumente zum Darmbachprojekt

Ökologie

  • Das saubere Darmbachwasser fließt als eigener Wasserlauf durch unsere Stadt.
  • Die Wasserqualität verbessert sich im Woog und hinter der Kläranlage.
  • Fließendes Darmbachwasser unterstützt die Frsichluftzufuhr in die Stadt.
  • Der Herrngartenteich wird durch den Darmbach-Zufluss zu einem eigenen Biotop.

Stadtbild

  • Bereicherung des Stadtbilds durch einen offenen Bachlauf. Der historische Verlauf über Darmstraße, Mühlstraße, Kleinen Woog und Bachgasse wird wieder sichtbar.
  • Attraktive Orte zum Spielen, Schauen, Hören und Verweilen verbessern die Lebensqualität in der Stadt für Jung und Alt.

Ökonomie

  • Die Stadt spart über 3 Millionen Euro Einleitungsgebühren Jahr für Jahr und kann dies Geld für Sinnvolleres und Wichtigers ausgeben.
  • Die Abwassergebühr erhöht sich um 14 ct/m3; das sind 6 Euro pro Bürger und Jahr.

Daran arbeitet der Darmbach-Verein mit seinem Vorstand:

Kontakt:

http://www.darmbach-ev.de/index.php?id=impressum

Postanschrift:
Darmbach e.V.
Postfach 10 02 02
64202 Darmstadt

E-Mail: Vorstand@Darmbach-eV.de  

Tel: 0170-3807667

Vorsitzende: Jutta Habermann

Professor Dr. Reiner Wackermann, Pankratiusstraße 53, 64289 Darmstadt

Die Offenlegung des Darmbachs ist ein Schlüssel-Projekt der Lokalen Agenda 21 Darmstadt. Der Liste der Schlüsselprojekte des Agenda-Beirats stimmten Magistrat und Stadtverordnetenversammlung grundsätzlich zu.

Mehr Infos zum Darmbach-Projekt und dem Verlauf des offen gelegten Darmbachs zeigt die Projekt-Homepage  www.darmbach.de



Direkt zur Online-Spende! (Foto: eyewire, fotolia.com)
Bild anklicken und Angebote des BUND zum Umweltdiplom anschauen
Buchtitel: Vom Todesstreifen zur Lebenslinie - Wartburg-Werra-Rhön - Buchreihe zum Grünen Band von Reiner Cornelius

... zum Grünen Band des Lebens. Mehr zur Buchreihe (6 Bände) hier... Eindrucksvolle Bilder und Texte von Reiner Cornelius, dem BUND- Beauftragen für das Grüne Band.

Mehr unter Aktiv werden...
  • 89 % der Deutschen bewerten den Naturschutz als wichtige politische Aufgabe
  • 90 % wünschen stärkeren Schutz der Meere vor Überfischung
  • 87 % lehnen gentechnisch veränderte Organismen in der Landwirtschaft ab
  • 68 % fürchten um intakte Natur für ihre Kinder und Enkelkinder *

Worauf warten Sie noch? Werden Sie Mitglied
im BUND!

 

* Quelle: "Naturbewusstseinsstudie für Deutschland", Bundesamt für Naturschutz 2010 im Auftrag des Bundesumweltministeriums

Blaumeise schaut aus ihrem Nistkasten, Bild Viktor Stolarski, pixelio.de
Foto: Viktor Stolarski, pixelio.de

Wie Sie Vögeln, Fledermäusen und Insekten helfen können, erfahren Sie hier...

Suche