Logo Projekt BioDivKultur (Grafik: Johanna Müller)

Das Projekt „BioDivKultur – Biodiversitätskulturen in Stadt und Land: Grünflächen Wertschätzung zum Schutz von Insekten und dem Erhalt der Artenvielfalt“ wird mit dem BUND Zentrum für Stadtnatur als Praxispartnern umgesetzt. Forschungspartner ist die TU Darmstadt, weitere Praxispartner sind das bioversum Jagdschloss Kranichstein, der Landschaftspflegeverband Landkreis Göttingen e.V. sowie die Wissenschaftsstadt Darmstadt mit dem Grünflächenamt und dem Umweltamt.

Doch wie bringen wir uns Menschen die Natur näher? Dieser Frage widmen wir uns. Im Projekt haben wir die Aufgabe, die Erkenntnisse aus der Wissenschaft für eine breite Öffentlichkeit zugänglich zu machen und insgesamt den Austausch zu fördern.

Dabei ist Vielseitigkeit gefragt, denn manche Leute möchten Erklärungen und insgesamt einen eher rationalen Zugang, andere bevorzugen das emotionale Erlebnis. Daher wollen wir über verschiedene Wege Natur näher bringen:  

So waren bei der Fotostation, die bisher bei verschiedenen Veranstaltungen zum Einsatz kam, kleine Insekten ganz groß oder man selbst ganz klein. Die Besucher*innen wurden mit einem „Greenscreen“ Teil des Mikrokosmos und konnten den Lebewesen begegnen, die man sonst gerne übersieht. Als Andenken an diese aufregende und unterhaltsame Reise gab es ein Erinnerungsfoto.       

Bei den BioDivKultur-Impulsveranstaltungen, die zusammen mit der Philosophie organisiert werden, haben wir beide Zugänge zum Thema im Blick: In spannenden Vorträgen mit Diskussion, aber auch in meditativen Entdeckungsreisen mit Naturwahrnehmung vor Ort, werden Impulse zum Wert der Biodiversität und zum Thema Mensch und Natur gegeben.

Wir vom BUND wollen den Wandel zum Erhalt und der Förderung der Biodiversität gestalten
Vor Ort durch unsere Darmstädter Gruppe schaffen wir dazu als Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland (BUND) das Zentrum für Stadtnatur. Im Projekt BioDivKultur erstellen wir zusätzlich Lernpfade oder lassen Tiny Insect Gardens entstehen.

Wir wollen damit Ideen liefern, die jede*r überall nachmachen kann. So werden wieder mehr Verbindungen zwischen Lebensräumen geschaffen.

Alles, was wir im Projekt erstellen, ist für alle zugänglich. Und unsere Aktivitäten wollen wir nicht nur alleine, sondern in Gruppen machen. Wir wollen Menschen helfen, sich für mehr Lebensräume, mehr Artenvielfalt und mehr Vielfalt innerhalb der Arten einzusetzen. Alle zusammen können wir uns auch dafür einsetzen, dass die politischen Weichen für den Schutz und die Förderung von Biodiversität gestellt oder die schon bestehenden Möglichkeiten umgesetzt werden.

Veranstaltungen im Jahr 2024
Im Jahr 2024 wird es die Ausstellung „Wiesion“ und zusätzlich eine Kampagne in Darmstadt geben, bei der „Stadtnaturpunkte“ sichtbarer gemacht werden sollen.
Das Projekt BioDivKultur wird von der Forschungsinitiative zum Erhalt der Artenvielfalt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert. Mehr Informationen zum Projekt unter www.biodivkultur.de. Dort sind auch Podcasts und Publikationen aus dem Projekt zu finden.

Ansprechpartner*innen

Ansprechpartner*innen für den BUND sind: 

Niko Martin
Teilprojektleitung / Biodiversitätskommunikation
Tel.: +49 6151 9506567 
E-Mail: niko.martin@bund.net 

BUND bei MEDIA PRODUCTION FOR THE GOOD
Office Tower
Rheinstraße 40
64283 Darmstadt

Heike Bartenschlager
Administration
Tel.: +49 6151 783208
E-Mail: heike.bartenschlager@bund.net

Brigitte Martin
Geschäftsführerin und Bildungskoordinatorin
Tel.: +49 6151 37931
E-Mail: brigitte.martin@bund.net

Weitere Ansprechpartner*innen im Projekt BioDivKultur finden Sie auf der Projekt-Webseite: https://biodivkultur.de/das-team/

Projektpartner*innen Logos BioDivKultur


Naturschutz wählen – BUND-Mitglied werden, Foto: Thomas Stephan

Natur und Umwelt brauchen Ihre Stimme. Der BUND ist ein Mitgliederverband. Worauf warten Sie noch?

Bitte bei „Geworben durch BUND-Gruppe“ unbedingt BUND Darmstadt eintragen!

Direkt zur Online-Spende!
Bild anklicken und Angebote des BUND zum Umweltdiplom anschauen

Die Angebote des BUND zum Umweltdiplom 2024 sind hier zu sehen. Fragen mailen an bund.darmstadt@bund.net, Anmeldung über Umweltamt ab 29. Februar

Buchtitel: Vom Todesstreifen zur Lebenslinie - Wartburg-Werra-Rhön - Buchreihe zum Grünen Band von Reiner Cornelius

... zum Grünen Band des Lebens. Mehr zur Buchreihe (6 Bände) hier... Eindrucksvolle Bilder und Texte von Reiner Cornelius, dem BUND- Beauftragen für das Grüne Band.

Blaumeise schaut aus ihrem Nistkasten, Bild Viktor Stolarski, pixelio.de
Foto: Viktor Stolarski, pixelio.de

Wie Sie Vögeln, Fledermäusen und Insekten helfen können, erfahren Sie hier...

Suche