Natur ganz nah erfahren im bespielbaren Darmstadt

Die "AG Bespielbare Stadt - Natur ganz nah" des BUND Darmstadt setzt sich für mehr Natur in der Stadt ein. In der städtischen Umgebung wachsen Kinder meist in einer überwiegend technisch geprägten Umwelt auf. Was in früheren Jahrzehnten noch selbstverständlich war – wild wuchernde Brachflächen als Spielraum für Kinder - gibt es heute kaum noch.

Es mangelt den 7 bis 14 Jährigen an Freiflächen für sinnliche Naturerfahrung. Dabei kommen Kinder in "wilder Natur" mit Spaß, Abenteuer und freiem Spiel voll auf ihre Kosten. In sogenannten "Naturerlebnisräumen" machen Kinder mit und ohne pädagogische Betreuung Naturerfahrungen fürs Leben.

Durch zahlreiche Studien wurde belegt: Naturerfahrung fördert eine gesunde körperliche und seelische Entwicklung. Sie stärkt aktiv die Persönlichkeit, fördert Kreativität und soziale Kompetenz. Mit großer Freude lernen Kinder natürliche Risiken wie ein Gefühl für Höhe und Schnelligkeit einzuschätzen. Dies fördert ihr Selbstvertrauen.

Die nächsten Termine der Gruppe sind unter Termine ersichtlich, siehe http://darmstadt.bund.net/nc/termine/
Ansprechpartnerin der Gruppe ist Judith Bellmann, judith.bellmann@bund.net

Bespielbare Plätze in Darmstadt



Direkt zur Online-Spende!
Bild anklicken und Angebote des BUND zum Umweltdiplom anschauen
Buchtitel: Vom Todesstreifen zur Lebenslinie - Wartburg-Werra-Rhön - Buchreihe zum Grünen Band von Reiner Cornelius

... zum Grünen Band des Lebens. Mehr zur Buchreihe (6 Bände) hier... Eindrucksvolle Bilder und Texte von Reiner Cornelius, dem BUND- Beauftragen für das Grüne Band.

Mehr unter Aktiv werden...
  • 89 % der Deutschen bewerten den Naturschutz als wichtige politische Aufgabe
  • 90 % wünschen stärkeren Schutz der Meere vor Überfischung
  • 87 % lehnen gentechnisch veränderte Organismen in der Landwirtschaft ab
  • 68 % fürchten um intakte Natur für ihre Kinder und Enkelkinder *

Worauf warten Sie noch? Werden Sie Mitglied
im BUND!

 

* Quelle: "Naturbewusstseinsstudie für Deutschland", Bundesamt für Naturschutz 2010 im Auftrag des Bundesumweltministeriums

Blaumeise schaut aus ihrem Nistkasten, Bild Viktor Stolarski, pixelio.de
Foto: Viktor Stolarski, pixelio.de

Wie Sie Vögeln, Fledermäusen und Insekten helfen können, erfahren Sie hier...

Suche