Einführung zu den Links zu Wildbienen, Schlupfwespen und Co.

Bienen füttern - im Gegensatz zu den (allermeisten) Wespen - ihre Larven mit pflanzlichem Eiweiß (Pollen). (Allermeiste) Wespen füttern ihre Larven mit tierischem Eiweiß (Insekten, Aas, ...).

Weitere Links zu sozial lebenden, Völker gründenden Wespen und Hornissen (unserer größten sozial lebenden Faltenwespe) finden Sie unter
Service und Beratung > Wespen und Hornissen

Streng genommen gehören zu Wildbienen alle "wilden Bienen", also auch sozial lebende Arten wie Hummeln oder auch die in Mitteleuropa mittlerweile sehr selten gewordenen wilden Vorfahren unserer von Imkern gepflegten und weitergezüchteten Honigbiene. Beide "Bienenarten" (Hummeln und Honigbienen) gründen ein Volk mit einer Königin.

Nisthilfen für solitär oder kommunal (einzelne Tiere leben nebeneinander) lebende Wildbienen und Schlupfwespen - wie in den vorigen Seiten am Beispiel der größeren freistehenden Nistwand in Darmstadt-Kranichstein beschrieben - können leicht selbst hergestellt werden.

Beim Nachmachen ist Perfektion im Aussehen für die geflügelten Untermieter nicht notwendig. Lediglich auf sehr glatte Bohrungen und Schnitte (keine ausgefransten Wandungen und Ränder) ist zu achten. Sind die Wände und Ränder zersplittert und rauh, so können die empfindlichen Flügel der Tiere verletzt werden.

Sie finden nun Links zu

  • wilder Honigbiene
  • Wildbienen
  • Hummeln
  • und solitär lebenden Wespen

Ein Link zur wilden Honigbiene

Die Dunkle Biene (Apis mellifera mellifera) ist die einzige, in Mitteleuropa heimische staatenbildende wilde Biene. Es lohnt sich, sich mit dieser Stammform zu beschäftigen. Viel Wissenswertes - auch zum Nutzbarmachen durch den Imker - dieser robusten Wildrasse steht auf den Seiten von Kai-Michael Engfer
www.nordbiene.de

Literatur zum Weiterlesen ...

Das empfehlenswerte Buch: Wildbienen: Die anderen Bienen von Paul Westrich, Verlag Dr. Friedrich Pfeil, ISBN 978-3-89937-136-9, 19,80 Euro

Links zu Wildbienenseiten

Der allumfassende Link für Wissbegierige

Paul Westrich, Diplom-Biologe, Autor und bekannter Wildbienenspezialist, informiert auf seinen folgend genanntenen identischen Seiten zu viel Wissenswertem über Wildbienen aber auch über Hummeln. Arten und ihre Lebensweisen, Schutzmöglichkeiten und Beachtenswertes für die eigene Herstellung von Nisthilfen sowie umfassende Bildergalerien auch zum Bestellen steht auf
www.wildbienen.info  und  www.paul-westrich.de

Ein Link für Bastler

Anregungen und schöne Hinweise für den Bau von Wildbienenhotels, Lehmwänden und anderen Nisthilfen für Insekten finden Sie auf der von Hans-Jürgen Martin gestalteten Seite
www.tierundnatur.de/wildbienen

 ... und noch ein Link für Praktiker und "Einkäufer"

schon sehr lange beschäftigen sich die Aktiven um Meinrad Lohmüller mit dem Schutz von Wildbienen vor Ort. Nicht nur ihre Erfahrungen und ihr Wissen werden gezeigt sondern  angegliedert ist ein Shop rund um Bienen und Wildbienen. Sie erreichen ihn über die Seite
www.wildbienenschutz.de 

Bauplan für Wildbienennisthilfen aus Ton

Es besteht außer sich über verschiedene Arten zu informieren, die Möglichkeit nach einem Bauplan Wildbienennisthilfen aus Ton selbst herzustellen oder bereits fertige Nisthilfen  zu bestellen.
Wer Polsterwolle für seine Hummelnistkästen benötigt kann diese hier bei Volker Vockenberg ebenfalls günstig erwerben.
www.wildbiene.com

Links zu interessanten Seiten über Hummeln und Hummelkästen

Praktiker-Informationen rund um Hummeln

Eine Webseite mit Tipps und Tricks zum Ansiedeln von Hummeln, Basteltipps für Hummelnistkästen und Wachsmottensperren, einem Rezept zur Bereitung einer Zuckerlösung, kurzum: alles rund um die Hummel bietet Jürgen Börner an
www.hummelfreund.com

Wissenswertes  zu Hummeln und deren Lebensweise

Nistweise, Umgang mit diesen interessanten Tieren und Schutzmaßnahmen gegen deren Bedrohung. Im Forum und Chat können bestehende Fragen online beantwortet werden. Kurzgeschichten und Erfahrungen des Webmasters Andreas Schlecht sind zu lesen auf
www.bombus.de

Hummelnisthilfen mit Wachsmottenschutz

Selbstentwickelte Nisthilfen mit Schutz gegen das Eindringen des größten (natürlichen) Hummelvolkfeindes, der Wachsmotte, bietet Harry Abrahham zum Nachbau und Kaufen in seinem "Das Hummelhaus" an
www.harry-abraham.homepage.t-online.de