Wer macht mit? – Abenteuer Faltertage – die bundesweite BUND-Schmetterlingsschutz-Aktion

Kein Sommer ohne Schmetterlinge


Die Schönheit der Schmetterlinge begeistert viele Menschen. Schmetterlinge strahlen Ruhe aus. Ihre Leichtigkeit fasziniert. Niemand mag sich einen Sommer ohne Schmetterlinge vorstellen.

Schmetterlinge zeigen uns an, wie es um die Natur bestellt ist, ob es ihr gut oder schlecht geht. Sie zeigen uns an, wie pfleglich wir mit unserer Natur umgehen. Wo Schmetterlinge verschwinden, leidet die Natur. Wer Schmetterlinge schützt, trägt dazu bei, unsere Natur zu bewahren.

Schachbrettfalter an Flockenblume
Schachbrettfalter an Flockenblume; Foto: BUND Bundesverband

In Deutschland sind die Schmetterlings-bestände in den letzten 30 Jahren stark zurückgegangen. 80 Prozent unserer einheimischen Tagfalter sind gefährdet und stehen auf der Roten Liste bedrohter Arten. Schmetterlinge leiden nicht erst, wenn sie jemand fängt, sondern schon, wenn ihr Lebensraum zerstört wird. Das betrifft auch die Nachtfalter, den weitaus größeren Teil der Schmetterlinge. Nur fällt es uns im Dunkeln weniger auf, wenn sie auf einmal verschwunden sind. Es gibt viel zu tun, um das Überleben der Schmetterlinge zu sichern.

Das "Abenteuer Faltertage" ist vielfältig und bietet jedem etwas: Ob dem Gartenfreund – egal ob auf dem eigenen Balkon oder im Garten, der gelegentlichen Spaziergängerin oder dem langjährigen Naturbeobachter. Sie haben die Wahl, ob Sie sich fünf Minuten oder Ihr ganzes Leben auf das "Abenteuer Schmetterling" einlassen – gewinnen können Sie und die Schmetterlinge in jedem Fall.

Mehr zum Thema hier

http://www.bund.net/themen_und_projekte/abenteuer_faltertage/

Mehr Informationen zur bundesweiten Aktion

Logo der Aktion Abenteuer Faltertage

Mehr Informationen zur bundesweiten Aktion erhalten Sie auf der Internetseite

www.abenteuer-faltertage.de

Ansprechpartner beim BUND Darmstadt

Sie interessieren sich für diese Aktion, haben Ideen und wollen auch in Darmstadt mitmachen?

Dann wenden Sie sich an
Brigitte Martin, brigitte.martin@bund.net

Auf der Seite Materialien zur Aktion, können Sie Materialien herunterladen und erfahren, wo Sie weiteres erhalten können.

Die Entwicklung des Schwalbenschwanzes vom Ei bis zur Puppe (1) bzw. von der Puppe zum Schmetterling (2) können Sie auf unseren Internetseiten in Bildern sehen, siehe
Die Metamorphose des Schwalbenschwanzes, Teil 1 + 2



Suche