Ampibien kennenlernen und bestimmen

Auf den Seiten des froschnetz.ch können Sie Kröten, Frösche, Unken, Molche und Salamander bestimmen:

An Darmstadts Straßen werden überwiegend Erdkröten gefunden, an der verlängerten Bergschneise auch Teichmolche und Bergmolche.

Erdkröten: Bei den bräunlichen erdfarbenen Erdkröten sind die Weibchen meist größer und durch die ca. 4000 Eier im Bauch auch dicker als die kleineren Männchen.

Bei Molchen - Bergmolche (meist schwarz-grau am Rücken, immer orangenfarbener Bauch, keine Flecken am Bauch) und Teichmolche (meist braun am Rücken, immer (blass-)gelber und mehr oder weniger leicht getupfter Bauch) sind unterm Schwanz die Geschlechtsmerkmale: Männchen dicker geschwollen ("Eselsbrücke": erinnern an menschliche Hoden), bei Weibchen sind die Schwellungen kaum sichtbar. Ein Größenvergleich bei Molchen ist schwierig.

Weitere Hilfen beim BUND

Informationen zu Fröschen und Kröten und anderen Amphibien bietet auch der BUND Bundesverband auf seiner Website unter www.bund.net > Themen und Projekte > Artenschutz > Amphibien
Direktlink www.bund.net/bundnet/themen_und_projekte/artenschutz/amphibien