Stadt-Grün in Darmstadt

Grünstreifen und Parks müssen im öffentlichen Raum vielen Nutzungsansprüchen genügen. Parks dienen in erster Linie zur Naherholung der Menschen, Friedhöfe sind Oasen der Stille. Grünstreifen an Straßenrändern schlucken Staub. 

Der BUND in Darmstadt will Akzeptanz schaffen für blühende Grünstreifen statt Einheitsgrün, Blumenwiesen statt kurzgeschnittenem Rasen, blühende und fruchttragende heimische Gehölze statt in Form geschittenen Büschen.

Dann werden auch im öffentlichen Grün mehr Arten von Schmetterlingen, Wildbienen und Vögel zu entdecken sein. Auch Fledermäuse als nächtliche Insektenjäger werden es danken.